Navigation und Service

Hinweispapier zu Fragen des Preisbindungsverbots im Bereich des stationären LEHs - Öffentliche Konsultation

Meldung vom: 25.01.2017

Bundeskartellamt veröffentlicht Entwurf eines Hinweispapiers zu Fragen des Preisbindungsverbots im Bereich des stationären LEHs.

Einkaufswagen im SupermarktMinerva Studio-Fotolia.com)

Das Bundeskartellamt hat heute den Entwurf eines Hinweispapiers zu Fragen des Preisbindungsverbots im Bereich des stationären Lebensmitteleinzelhandels veröffentlicht. Interessierte Kreise werden gebeten, nun im Rahmen einer öffentlichen Konsultation Stellungnahmen abzugeben.

Ziel des Hinweispapiers ist es, Unternehmen der Branche auch anhand von Praxisbeispielen Hintergrund, Zweck und Reichweite des Preisbindungsverbots im stationären Lebensmitteleinzelhandel zu erläutern. Die Hinweise richten sich gerade auch an Unternehmen kleinerer und mittlerer Größe, die oftmals keine fortlaufende, speziell kartellrechtliche Beratung in Anspruch nehmen können.

Interessierte Kreise werden gebeten, eine Stellungnahme zu dem Entwurf bis zum 10. März 2017 unter der folgenden Email einzureichen: Konsultation-Preisbindung-LEH@bundeskartellamt.bund.de

Zur Pressemitteilung mit weiteren Informationen

Download „Hinweise zum Preisbindungsverbot im Bereich des stationären Lebensmitteleinzelhandels“